1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Einschulung

Vor Schulbeginn – also noch während der Kindergartenzeit – führt die Kinder- und Jugendärztin/der Kinder- und Jugendarzt des zuständigen Gesundheitsamtes die Schulaufnahmeuntersuchung durch. Diese Untersuchung ist Teil der Schuleingangsphase und für alle schulpflichtigen sowie die vorzeitig angemeldeten Kinder gesetzlich vorgeschrieben. Ziel ist es, die Gesundheit des Kindes hinsichtlich möglicher Gesundheits- und Entwicklungsstörungen mit besonderer Bedeutung für einen erfolgreichen Schulbesuch frühzeitig zu erkennen. Dabei informiert der Arzt die Eltern rechtzeitig über die eventuell notwendigen therapeutischen Maßnahmen. Auch der Schulleiter wird hinsichtlich schulischer Fördermaßnahmen für das Kind beraten.

Die Schulaufnahmeuntersuchung wird bis zum 31. Januar eines Jahres für die Kinder durchgeführt, die im Sommer eingeschult werden. Der Schulleiter informiert die Eltern über den Termin.

Die Schulaufnahmeuntersuchung findet nach der Anmeldung in der Regel in der Grundschule oder in den Dienststellen des zuständigen Gesundheitsamtes statt. Sie wird vom zuständigen Kinder- und Jugendarzt durchgeführt. Die Anwesenheit eines Elternteils ist bei der Untersuchung erforderlich. Während der ganzheitlichen Untersuchung werden der körperliche Entwicklungsstand, die Wahrnehmungs- und Konzentrationsfähigkeit, die Fein- und Grobmotorik, das Niveau der Sprachentwicklung, der Ernährungsstand und der Haltungs- und Bewegungsapparat des Kindes beurteilt.

Der Kinder- und Jugendarzt des Gesundheitsamtes beschäftigt sich mit jedem einzelnen Kind. Gemeinsam mit den Eltern werden die Stärken des Kindes herausgestellt und, so erforderlich, Möglichkeiten einer gezielten Förderung besprochen. Die Eltern geben die erforderlichen Auskünfte und werden zu möglichen gesundheitlichen Risiken und eventuell notwendigen weiterführenden Untersuchungen und Maßnahmen beraten.

Mit Zustimmung der Eltern informiert der Arzt auch die Erzieherin im Kindergarten über das Ergebnis.

Zahnärztliche Untersuchungen finden jährlich statt. Die Teilnahme daran ist freiwillig. Bitte geben Sie Ihrem Kind am Tag der Untersuchung den blauen Vorsorgepass mit.

Was ist mitzubringen?

Bitte bringen Sie folgende Unterlagen zur Schulaufnahmeuntersuchung mit: 

  • das ausgefüllte, unterschriebene Formular
  • das gelbe Vorsorgeheft
  • den Impfausweis zur Kontrolle

Marginalspalte

© Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz