1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Bewegung in Kitas

Bewegung ist ein zentrales Element im sächsischen Bildungsplan. Bewegung wird hier als Voraussetzung für die Entwicklung kognitiver, interaktiver und sprachlicher Fähigkeiten betrachtet. In zahlreichen sächsischen Kindertageseinrichtungen gehören Bewegung und gesunde Ernährung zu den grundlegenden Prinzipien der Erziehung. So gibt es zum Beispiel vom Kneipp-Bund anerkannte Kitas, in deren Tagesablauf die fünf Wirkprinzipien gesunde Ernährung, Wasseranwendungen, reichlich Bewegung, die Suche und Verwendung von Kräutern und das seelische Wohlbefinden einen festen Platz einnehmen. Der Bewegungsförderung wird auch in den 25 sächsischen Sportkindergärten in besonderer Weise Rechnung getragen. Das sind Kindertageseinrichtungen, die ihr Konzept bewegungsorientiert ausgerichtet haben und dem natürlichen Bewegungsdrang der Kinder gebührend Raum geben. In den Waldkindergärten, wo der gesamte Tagesablauf in der freien Natur stattfindet, gibt es eine unbegrenzte Vielfalt an motorischen Anregungen. Hier steht das freie und naturnahe Spielen im Vordergrund.

Um dem Thema Bewegungsförderung einen höheren Stellenwert einzuräumen, haben sich Kooperationen zwischen Kitas und Sportvereinen entwickelt. Dadurch wird das Bewegungsangebot in den Kitas umfangreicher und vielfältiger und die Hemmschwelle, Vereinsangebote in Anspruch zu nehmen, wird bei Kindern und Eltern gesenkt.  

In den sächsischen Kitas gibt es darüber hinaus viele Aktivitäten und Projekte auf dem Gebiet der Bewegungsförderung, die die Eltern aktiv einbeziehen. Dazu gehören zum Beispiel Familienwanderungen mit Bewegungsspielen und gesundem Picknick oder Sommerfeste unter dem Motto »Mach mit – bleib fit«. 

Marginalspalte

Weiterführende Informationen

© Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz