1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Früherkennung und Frühförderung behinderter und von Behinderung bedrohter Kinder

Die interdisziplinären Frühförder- und Frühberatungsstellen in Sachsen sind Anlaufstellen zur Beratung von Eltern und anderen Sorgeberechtigten in allen Fragen der Früherkennung und Frühförderung. Besonders dann, wenn Eltern sich hinsichtlich der Entwicklung ihres Kindes Sorgen machen oder wenn eine Entwicklungsbeeinträchtigung oder Behinderung des Kindes vorliegt, erhalten sie hier Rat und Hilfe. Leistungen erhalten Kinder, die noch nicht eingeschult sind.

Für Kinder aller Lebensalter sind Sozialpädiatrische Zentren im Sinne von § 119 Fünftes Buch Sozialgesetzbuch (SGB V) tätig. Diese ärztlich geleiteten ambulanten Einrichtungen arbeiten interdisziplinär und konzentrieren sich besonders auf Kinder und Jungendliche jeden Alters, denen mit den Angeboten der niedergelassenen Kinderärzte und Therapeuten sowie den Einrichtungen der Frühförderung nicht ausreichend geholfen werden kann.

In Sachsen sind Sozialpädiatrische Zentren an den Standorten Aue, Chemnitz, Dresden, Görlitz, Leipzig und Riesa wirksam.