1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Suchtprävention

Anliegen von Suchtprävention ist es, die kritische Auseinandersetzung junger Menschen mit ihrem individuellen Suchtmittelkonsum zu fördern und mögliche Veränderungsprozesse anzuregen. Dabei sind die sozialpädagogischen Fachkräfte, insbesondere der Jugend- und Jugendsozialarbeit sowie des Kinder- und Jugendschutzes, darin zu unterstützen, Gefährdungen und Risikoverhalten bei jungen Menschen wahrzunehmen, zu thematisieren  und fachliche Handlungsstrategien einschließlich der Kooperationen zum Suchthilfesystem zu entwickeln.

Im Rahmen der Suchtprävention initiierte der Freistaat die Ausbildung zum/r MOVE-Trainer/in für Sachsen. Fachkräfte der Jugend- und Jugendsozialarbeit, des Kinder- und Jugendschutzes sowie der Hilfen zur Erziehung, die im Kontakt mit konsumierenden Jugendlichen stehen und die für die sozialpädagogische Arbeit fortgebildet werden möchten oder an weiteren Informationen zu den Inhalten von MOVE-Kursen interessiert sind, können sich an die in der folgenden Liste aufgeführten Trainer/innen wenden.