1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Mobile Jugendarbeit

In Bezug auf eine intensive und teilweise auch intervenierende Auseinandersetzung mit Biografieverläufen und Lebenswelten junger Menschen wird Mobile Jugendarbeit als komplexer und flexibler Handlungsansatz der Jugendhilfe mit ihren infrastrukturellen Aufgaben auch weiterhin unverzichtbarer Bestandteil der Jugendhilfe in Sachsen bleiben.

Dabei verbindet Mobile Jugendarbeit in der Leistungsorientierung schwerpunktmäßig die §§ 11 und 13 SGB VIII und bündelt darüber hinaus verschiedene Methoden sozialer Arbeit.

Mobile Jugendarbeit richtet sich vorrangig an junge Menschen in ihren selbstgewählten Gruppenstrukturen unabhängig von ihrer subkulturellen Verankerung und an junge Menschen mit sozialen Benachteiligungen oder individuellen Beeinträchtigungen.

Marginalspalte

© Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz