1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Grußwort

Foto: Staatsministerin Christine Clauß

Christine Clauß - Sächsische Staatsministerin für Soziales und Verbraucherschutz
(© Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz)

Liebe Mitbürgerinnnen und Mitbürger,

Gewalt gegen Kinder ist ein Thema, das uns alle angeht; denn als Familienangehöriger, Nachbar oder zufälliger Beobachter könnte jeder von uns unmittelbar oder indirekt betroffen sein.

Die Initiative des Freistaates Sachsen »Stoppt Gewalt gegen Kinder« möchte Sie informieren und soll Ihnen helfen, Kindeswohlgefährdungen zu erkennen und dementsprechend richtig zu handeln. Denn Kinder brauchen unseren Schutz!

Die übergroße Mehrheit der Eltern erlebt das Aufwachsen ihrer Kinder als Freude und Bereicherung und gewährleistet eine gute Erziehung. Einige Eltern überfordert jedoch die ihnen übertragene Verantwortung für ein oder mehrere Kinder. Daraus resultierende Gewalterfahrungen wie Misshandlungen, Vernachlässigung oder Missbrauch können die psychische und physische Entwicklung von Kindern beeinträchtigen und oft lebenslang Spuren hinterlassen.

Helfen Sie mit, damit Gewalt gegen Kinder frühzeitig erkannt werden kann. Aber: ermitteln Sie nicht selbst, sondern schalten Sie Fachleute von Beratungsstellen, Kinderschutzdiensten, Jugendämtern oder die Polizei ein, notfalls auch anonym. Kinder in Gewaltsituationen können sich nicht selbst helfen. Sie brauchen Ihre Unterstützung!

Ihre Christine Clauß
Familienministerin des Freistaates Sachsen

Foto: rot-weißes Absperrband mit der Aufschrift »Stoppt Gewalt gegen Kinder«

Stoppt Gewalt gegen Kinder!
(© Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz)

Marginalspalte

Stoppt Gewalt gegen Kinder!

Kampagnenmotiv Stoppt Gewalt gegen Kinder

© Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz